Mehr Reichweite mit ORGANISCHEM CONTENT

Mehr Reichweite mit ORGANISCHEM CONTENT

Guten Content findet man nicht einfach so auf der Straße oder bei der flüchtigen Google-Suche. Es muss ziemlich viel Zeit, Gehirnschmalz und auch Geld investiert werden, um Content Strategien zu entwickeln, zu verwirklichen und damit erfolgreich zu sein. In diesem Blogpost möchte ich dir aufzeigen, dass auch vermeintliche Fehlschläge und -investitionen im organischen Bereich dich antreiben müssen, deine ideale Content Strategie zu finden.

So oft liest man, dass organische Reichweite tot sei und dass Algorithmen und Paid-Advertising die sozialen Netzwerke übernehmen. Trugschlussreaktion eines Unternehmers: Ich wende mich dem organischen Content ab, da der Aufwand meist höher ist als der Nutzen daraus. Doch genau da liegt der Fehler. Abstreiten lässt es sich nicht, dass Algorithmen und Paid Ads die Auffindbarkeit deines Contents immer komplizierter gestalten, aber dennoch gibt es 5 kleine Tricks, dennoch relevant mit organischem Content zu sein!

  1. Links vermeiden!

Facebook (und auch Instagram) sieht es besonders ungern, wenn die eigenen Postings mit externen Links versehen sind. Das soziale Netzwerk möchte, dass die Nutzer auf dem Netzwerk bleiben und nicht auf andere Webseiten abspringen, was im Umkehrschluss bedeutet, dass der Algorithmus von Facebook, Instagram und Co. deinen Content aktiven Usern reduzierter anzeigen wird.

Es ist natürlich nicht verboten Links zu posten, dennoch sollte man auf eine gute Mischung achten und die eigenen Follower netzwerkintern zu Interaktion animieren.

  • Timing ist das A&O!

Dank der Insights (Analysen) von sozialen Kanälen kann man mittlerweile gut einsehen, wann Nutzergruppen am aktivsten sind. Da man diese Werte jedoch nicht pauschalisieren kann, gehören noch weitere Faktoren und vor allem ein längerer Beobachtungszeitraum zum perfekten Post-Timing.

Beobachte über mehrere Wochen die Zeitpunkte der Veröffentlichungen und den Content-Typ, werte dabei diese Postings im Hinblick von Reichweite (organisch) und Interaktion (unterschieden nach Klicks, Likes, Kommentaren und Shares) aus und leite so aus den Zahlen die ideale Postingzeit ab.

Mein Tipp ist dabei die „7 | 10 Taktik“ ab. In 10 Wochen postet man täglich Content mit immer einem festen Parameter für 7 Tage und leitet so die optimalen Faktoren ab.

  • Video – Content gewinnt!

Alle Algorithmen auf sozialen Netzwerken basieren auf dem zeitlichen Nutzerverhalten. Ziel ist es also für dich, die Menschen möglichst lange auf deinem Content zu halten. Dies kannst du zum einen mit interessanten und längeren Bildinformationen bewirken, aber vor allem mit Video-Content. Der Konsum von audio-visuellen Inhalten ist auf allen Plattformen massiv gestiegen und wo YouTube noch vor einiger Zeit allein Herrscher über die Videos war, schließt Facebook, Snapchat, TikTok und vor allem Instagram mit IGTV auf. Grund genug die eigene Content Strategie immer mehr in Videoform zu bringen, aber auch bei Video kann sollte man drei große Dinge beachten, um relevant zu sein:

  • Untertitel sind essentiell!Die Mehrheit der User sozialer Netzwerke konsumieren Videoinhalte ohne Ton, was man bei der Produktion von gezieltem Video-Content stets beachten sollte, so dass die eigene Botschaft auch garantiert bei jedem Zuschauer ankommt
  • Falle mit der Tür ins Haus! Man muss jedes Video frontlastig planen und umsetzen. Die ersten Sekunden eines videos sind entscheidend, für die Aufmerksamkeit und das Interesse des Nutzers.
  • Kreativität! Abwechslung und Experimente neuer Dinge sind das Wesentliche. Länge, Themen, Arten, Tonalität und Features sind wichtige Stellschrauben, um den perfekten Content zu generieren! 

Wichtig ist nur, dass man nicht Unmengen an Budget in die Content Videoproduktionen steckt, da der Konsum hauptsächlich passiv stattfindet und oftmals mit Low-Budget-Videos persönlicher wirkt, was die Sympathie und das daraus resultierende Engagement fördern kann.

Hast du deine eigene Instagram Content Strategie oder benötigst du vielleicht Hilfe beim Erstellen für dich oder dein Unternehmen? 

Dann stell` mir deine Fragen und lass uns gemeinsam deinen idealen Weg auf Instagram finden, ausarbeiten und anwenden. Ich unterstütze dich gern strategisch und operativ! 

Schreibe mir einfach unverbindliche eine Mail an kontakt@philippldrs.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.