Die besten 2019er Updates

Die besten 2019er Updates

Dass Menschen sich stetig weiterentwickeln, weiß man und so ist auch ein sozialer Sammelpunkt vieler Menschen, wie das Social Media Netzwerk Instagram, gezwungen sich stätig weiterzuentwickeln. 2019 war dabei eines der Update-reichsten Jahre und ich möchte euch in diesem Blogpost die (in meinen Augen) besten Updates vorstellen:

  1. Die Löschung des „Following“ Tabs

Der „Following“ Tab oder auch genannt „Stalker“ Tab war eine Ansicht unter den eigenen Aktivitäten. Dort konnte man sehen, was die Personen, denen man folgt so liken, kommentieren und wem sie neu folgen. Die offizielle Begründung von Instagram zur Löschung dieses Features war, dass die Mehrzahl der Nutzer gar nichts von der Ansicht wussten und man über die Explore-Seite mittlerweile viel besser neue Menschen entdecken kann, als über die Aktivität der Personen, denen man folgt. Inoffiziell glaube ich persönlich, dass Instagram diese Funktion abgeschafft hat, damit die Nutzer sich wieder wohler auf der Plattform fühlen und unbeschwert ihr Klick-Nutzungsverhalten ausleben können. Durch die Funktion der Einsicht, was man genau macht, fühlte man sich ziemlich beobachtet und kontrolliert.

Quelle: deinupdate.de
  • Die Checkout Funktion

Ich hatte es schon in einem separaten Blogpost beschrieben: Instagram hat nun eine neue Shopping Funktion. Neben dem Markieren von Produkten in den Posts kann man nun auch den gesamten Verkaufsprozess über die App abwickeln, was eine Win-Win-Situation für alle Parteien ist. Produkte werden so schneller und benutzerfreundlicher verkauft und Instagram sammelt nach und nach noch mehr Daten ihrer Nutzer. Den ausführlichen Beitrag gibt es hier: https://www.philippldrs.de/neues-feature-fuer-instagram-shopping/

Quelle: impactbnd.com
  • Die versteckten Likes

Mittlerweile ist es immer mehr durchgedrungen, dass Instagram die Likeanzeige von Beiträgen abschaffen bzw. verstecken möchte. Ziel dieser radikalen Aktion ist den Fokus wieder auf die Inhalte, statt die Likes zu lenken. In Kanada gibt es seit diesem Jahr die Möglichkeit, dieses neue Feature schon einmal zu testen. Der Nutzer des Bildes sieht noch eine Liste der Menschen, die geliked haben, aber zwischen den Beiträgen tauchen die Summen an Likes nicht mehr auf. Ich bin wirklich gespannt, was diese Veränderung auf das Nutzerverhalten und vor allem das Influencer Marketing haben.

Quelle: later.com
  • Der Spendensticker

Instagram Stories sind der absolute Trend 2019 und werden auch weiterhin der Fokus vieler zukünftiger Content Strategien bleiben. Mit über 500 Millionen täglich aktiven Nutzern ist und bleibt es eines der beliebtesten Features. Das weiß auch Instagram und erweitert ständig die Funktionen rund um die Insta Story. Lustige Sticker, Geo-Tags, GIFs und vieles mehr sind die Markenzeichen von Stories, doch nun gibt es auch etwas für den guten Zweck. Der sogenannte Spendensticker ermöglicht ausgewählten Personen ihre Follower aufzufordern für eine Spendenorganisation Geld zu senden. Diese Organisation kann sich bei Instagram listen lassen und dann später von der postenden Person gewählt werden.

Quelle: Facebook
  • IGTV denkt quer

Instagram ist ja bekannt für ihre Format-Politik. Feedbeiträge sind alle quadratisch und Stories immer im Hochformat. Instagram denkt aber schon seit längerem um, neben neuen formaten im Feed (5:4 etc.) profitiert am meisten die Funktion IGTV. Diese gibt es ab sofort auch im Querformat, was den Konsumkomfort maßgeblich erhöht und die Nutzungsdauer steigert. Nutzer können also zum einen Querformatvideos hochladen ohne Angst haben zu müssen, das Hochformat beschneidet das eigene Video automatisch und können viel entspannter Videos im Querformat konsumieren.

Quelle: Facebook
  • Instagram Threads

Wer macht denn da Snapchat Konkurrenz? Als wäre Whatsapp, der Facebook Messenger und die Nachrichtenfunktion von Instagram nicht genug, gibt es nun eine neue Chat-App „Threads“, die besonders auf Fotos und Videos ausgerichtet ist. Die App öffnet sich sofort im Kameramodus, aber auch das normale chatten ist möglich. Einfügen von Elementen, Emoji, Schriftarten etc zu den Bildern und Videos sind dabei selbstverständlich. Kontaktliste bei Threads ist die synchronisierte „Enge Freunde“ Liste, die man bei Instagram anlegen kann (Besondere Personen, die gewünschte Inhalten nur konsumieren können – grüner Storykreis). Besonderes Highlight der App ist auch der sogenannte Auto-Status, der sich dir anpasst. Dank Nutzerverhalten und Geotags weiß der Status immer was du machst oder wo du gerade bist und dies wandelt er in einen Status für deine Freunde um. Der Zeit gibt es die App nur im App Store, soll aber nach und nach auch für Android implementiert werden.

Quelle: Facebook

Nutzt du schon diese Updates aktiv oder würdest du gern diese neuen Features in deine Strategie integrieren? Dann schreibe mir unverbindlich eine Mail an kontakt@philippldrs.de und lass uns gemeinsam herausfinden, wie du das Maximale für dein Unternehmen aus Social Media holen kannst.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.