ROOTTATTOO x Philipp Lüders

IMG_7948

Seit ich mein großes Instagram-Profil gelöscht habe ist es auch recht ruhig um Kooperationen geworden. Doch bevor ich euch wohl eine der coolsten Kooperationen von mir vorstelle, möchte ich gern noch ein paar persönliche Worte verlieren. Seit über 5 Jahren bin ich nun in diesem Fashion-Game und ich denke oft an die Zeit zurück, wo der DHL Bote in häufigeren Kontakt mit mir stand als meine Familie. Kooperationen, Gratisprodukte und Geld waren der Traum eines jeden kleinen modebewussten Studenten. Mir ging es aber noch nie um die Gratisklamotten, das Geld oder die krasse Aufmerksamkeit. Ich wollte einfach mein Modetraum leben und genoss es dabei noch unterstützt zu werden. Wenn ich mir jedoch heute die Firmen anschaue, haben 80% keinen blassen Schimmer von Influencer Marketing. Sie verschwenden Zeit und sehr viel Geld an „Möchtegern Social Media Stars“ und merken dabei nicht mal, welche Fehler sie begehen. Ich sehe die große Herausforderung Influencer Marketing mittlerweile von beiden Seiten, einmal aus der Unternehmensseite und einmal aus der des (ehemalige Makro) Nano-Influencers. Fakt ist, dass Reichweite, Follower, Likes für viele Marken nicht alles sind und Authenzität, Echtheit und Leidenschaft viel wichtiger sind! Es war wirklich belustigend zu sehen, wie viele Marken sich nicht wirklich auskennen und abgewandt haben, nach meiner Löschung. Traurig, wie man nicht auf die eigene Kreativarbeit, sondern auf eine imaginäre Followerzahl reduziert wird. Bestes Beispiel für etwas kognitiv zu früh abgebogene Firmen ist das Tattoostudio INKLABS in Dresden. Anfangs sehr interessiert wurde ich angeschrieben und bekam eine Kooperation angeboten, man traf sich zu einem ersten Gespräch und man klügelte eine schöne Imagekampagne aus. Ohne jeglichen Bezug sollte ich eine Story posten (mit einem Inklabs-Tag) und nach 24h berichten, wie viele sie gesehen hätten. Eine zusammenhangslose Instastory auf einem in erster Linie fashion-lastigem Profil war, dank der „nur“ 4-stelligen Zuschaueranzahl, nicht nur völlig sinnfrei sondern auch nicht ausreichend für den guten Herrn des Marketings. Sofortiges Beenden der Kooperation via kurzer WhatsApp-Message bevor sie überhaupt begonnen hat, war die sehr sehr professionelle Folge. Eine ziemlich lächerliche Prognose und zu mal noch eine dreiste Ausnutzung meiner kleinen Gratis-Promotion und meines gesamten Marketing Know Hows für die Ideen der Imagekampagne. Die internationalen Tattoo-Artist bei INKLABS haben vielleicht echt Ahnung von ihrem Handwerk, aber die Betreiber sollten auch wie der Schuster bei deren Leisten bleiben und sich erstmal ein paar Bücher über Online-, Social Media- und Influencer-Marketing kaufen oder evtl. Fachleute beim Vorstellungsgespräch nicht wieder abweisen. Meine acht realen Freunde und 50 Interessierten, die sich gern dort hätten tätowieren lassen sind scheinbar nicht so viel wert wie imaginäre Klicks, deren gekauften Likes/Follower und verfälschte Impressionen ihrer bisherigen Kooperationen mit anderen Influencern. Mich amüsiert diese kleine Geschichte bis heute und ich bin gespannt, wie lange es dieses Studio noch geben wird. ?

Aber kommen wir nun endlich zum eigentlichen Thema. Wir bleiben bei Tattoos, aber gehen über zu Fashion. Ich möchte euch gern eines der coolsten, wenn nicht sogar das geilste Tattoolabel auf dem deutschen Markt vorstellen; ROOTTATTOO!

Der Designer Eugen Lods hat das Marketing 3.0 verstanden und legt besonders viel Wert auf Authentizät und sein Markenimage. Er hat meinen Blog gelesen, feiert meinen Style und dank der naheliegenden Verbindung, dass ich Tattoos ja auch ganz okay finde, haben wir beschlossen zusammen zu arbeiten bzw. hat er mir die Möglichkeit gegeben ROTTATTOO und auch die Marke VAIPE zu präsentieren.

IMG_7788

IMG_7790

Ich fühlte mich seit langem wieder wie ein kleines aufgeregtes Kind, als die gesamten Klamotten bei mir eintrafen. Bevor ich euch aber zeige was ich bekommen habe, möchte ich euch noch mehr über das Label selbst erzählen.

Keine Themen passen so gut zusammen, wie Tattoo und Mode. Beides ist und bleibt ein Lifestyle – wird aber im Großteil der Gesellschaft nicht zusammenhängend betrachtet oder eher verpönt. Gelten ja leider oft die Vorurteile; Modisch = Schwul & Tättowiert = Kriminell! Es wurde Zeit, dass es endlich ein Label gibt, was sich diesen Vorurteilen selbstsicher stellt und sich weit von dem normalen langweiligem Tattoostudio-Merch abhebt. Die Idee von ROOTTATTOO war geboren und 2012 gründete Eugen das Label. Er verändert durch die Marke nicht nur das allgemeine, meist negativ behaftete, Bild von tätowierten und modebewussten Menschen in der Gesellschaft, sondern erfüllt sich auch ein eigenen Lebenstraum. Er produziert Styles, die er selbst rockt und feiert. So hat sich nicht nur sein Style in den letzten Jahren verändert, sondern auch die Mode von ROOTTATTOO. Genau diese Transformation bzw. der stetige Wandel ist für mich persönlich und auch in der Modewelt das A&O. Eugen ist, mit seiner Marke, einer der wenigen erfolgreichen Unternehmer, die dieses Prinzip zu ihrer Firmenphilosophie gemacht haben und so nie aus der “Mode” geraten.

IMG_7795

IMG_7797

IMG_7798

IMG_7793

Seine persönliche Goodlife-Attitude und seine gesamten Erfahrungen/Erinnerungen von Reisen nach Kalifornien steckt Eugen komplett in das Label. Die neue Kollektion errinnert auch leicht an Bandshirts, 90er Jahre Styles und amerikanischer Used-Looks. Egal ob Motive, große und kleine Schriften oder gewisse Schnitt- bzw. Farbkombis, ROOTTATTOO lässt sich von vielen Dingen inspirieren, will sich aber nicht in eine Schublade kategorisch einordnen lassen. Natürlich hat Eugen auch die Unterstützung eines kompletten Kreativbüros in Berlin, wo ausgebildete Mode-Enthusiasten täglich nach den aktuellen Trends, den coolsten Styles und Schnitten sowie den neusten Influencern/Trendsettern recherchieren. Diese Marken-Attitude und diesen lässigen Style habe ich natürlich auch versucht in meinen Outfitkombinationen rüberzubringen:

IMG_7943

IMG_7940

IMG_7941

 

IMG_7942

Der Style der Klamotten ist lässig oversized geschnitten und somit einfach perfekt für mich. Auch verschiedene kleine Details von einem Distressed Look oder dem leichten Used- & Vintage Look passen einfach super zu meinem bisherigen Style und ich habe mich komplett in die Klamotten verliebt. Die besondere Carbonize Waschtechnik sorgt obendrein für einen unendlichen weichen und angenehmen Stoff. Der Tragekomfort ist wirklich unbeschreiblich. Neben diesen Punkten auf die ich persönlich sehr achte sind die Fakten zur Produktion auch sehr essentiell. In China wird produziert, aber nur unter strengen Sicherheits- und Produktionsrichtlinien, die von einem dt. Kontaktmann überwacht werden. Es gibt so definitiv keine ungerechten Arbeitsbedingungen oder sogar Kinderarbeit, was vielen jungen Labels nachgesagt wird, in den Produktionshallen von ROOTTATTOO. Auch komplizierten Kommunikationsschleifen können durch den Kontaktmann und der engen Zusammenarbeit mit Eugen umgangen werden und die neusten Designs viel schneller umgesetzt bzw. Samples produziert werden. Auch der komplette Produktionsablauf von 6-9 Monaten vom Entwurf bis zum ausgeliefertem Teil ist super schnell und gewährleistet einfach immer die Akualität von ROOTATTOO. Ich habe natürlich auch versucht ein paar Motion-Pics einzufangen, um die Kleidungsstücke noch cooler und aus einem anderen Blickwinkel darzustellen.

CFEC6E24-7E0B-4D89-8B69-2BACE91EB72B

IMG_2853

IMG_2857

IMG_7947

IMG_7948

IMG_7949

Abschließend möchte ich euch natürlich das zweite Label VAIPE nicht vorenthalten und zeigen, was ich da bekommen habe und wie ich es kombiniert habe! VAIPE ist wirklich auch ein cooles Label mit lässigen Schnitten und einer sehr guten Verarbeitung. Meine Highlights sind definitiv die schwarzen Chelseaboots und die leichte Bomberjacke. Jetzt muss es nur noch Frühling werden.

IMG_7800

IMG_7801

IMG_7804

IMG_7946

IMG_7945

IMG_7944

Das war es jetzt mit meinem vorosterlichem Geschenk. Ein riesen Dankeschön an Jenni und Eugen für die tollen Produkte und die Loyalität zu mir und meinem Blog. Ich bin gespannt, was ihr zu den Pieces der neuen Kollektion von ROOTTATTOO und Vaipe sagt und wie ihr sie findet. Schreibt es mir in die Kommentare!

 

Ach und Leute denkt immer daran; Weil reine Haut reinhaut, kauft euch lieber paar coole Klamotten von Roottattoo anstatt euch tätowieren zu lassen! (Vor Allem nicht bei INKLABS ?)

WIR LEBEN DOCH ALLE LIEBER TATTOOFREI, EIN HOCH AUF DIE REINHÄUTER! (Versandleiter Kim wäre stolz)

4 thoughts on “ROOTTATTOO x Philipp Lüders

  1. Super gut geschrieben 🙂 Ich bedanke mich auch sehr für die coole Zusammenarbeit, fürs mega lustige Shooting und für deinen echt ultra gut gelungenen Post! Die neue SS18 Kollektion steht bereits in den Startlöchern und ist ebenfalls ein absolutes Must Have. Auf eine weitere erfolgreiche Zusammenarbeit 🙂

    1. Danke, ich bin froh, dass euch der Post so gefällt und hoffe, dass wir bald wieder zusammenarbeiten werden 😊

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.